Hier gehts zum tollen Video über unseren Ponyhof! Schaut vorbei, lasst uns ein Like da. Seid ihr neugierig geworden, kommt uns besuchen! Wir freuen uns über neue Gesichter!

 

https://youtu.be/XtI2YuRDJ6A

Neuigkeiten vom Ponyhof Daneder

Ein kurzer Blick hinter die Kulissen, danke an Edgar für die Begleitung mit der Kamera!

 

https://youtu.be/-w2T3RVTcMg

Grandioser Auftritt der Mounted Games Kids bei den Amadeus Horse Indoors in Salzburg.

 

Die Amadeus Horse Indoors von 06. Bis 09. Dezember 2018 in Salzburg, ist traditionell eine der größten Pferdemessen Österreichs. Neben Dressur- und Spring Grand Prix auf 5-Sterne Niveau rundeten die drei Auftritte des Nachwuchses das Programm der Amadeus Horse Indoors ab. Das hohe Niveau die zwölf- bis siebzehnjährigen Mounted Games Reiter beeindruckte ein breites Fachpublikum. Die vollblütigen Pony wurden hervorragend von den Kindern herausgebracht. Der Sport Mounted Games wurde mit den drei Säulen Schnelligkeit - Geschicklichkeit - Aufspringen gezeigt.

 

#echteMädchenreitenMountedGames 
Die Faszination Mounted Games beginnt mit der Individualität der Reiter und Ponys.
Ausrüstung und Teamoutfit darf bewusst individualisiert werden. Farbenprächtige Outfits und Statement T-Shirts sind genauso erlaubt, wie bunte Schabracken und Gamaschen.
Natürlich müssen Sicherheitsvorschriften absolut eingehalten werden. Ein Geländehelm mit flexiblem Schirm, enge Hosen, Schuhe mit Absatz und natürlich Sattel und Zaumzeug müssen den ÖTO Standards entsprechen.  
Die Teams sind farblich  einheitlich gekennzeichnet. Für die Zuschauer ist der Ablauf leicht zu verfolgen. Das schnellere Team gewinnt das Spiel. Dennoch ist um die Wette reiten nicht genug. Sowohl Reiter, als auch Pony müssen einen starken Charakter mitbringen. Innerhalb des Reglements kann jeder Reiter bewusst die Stärken seines Pony ausspielen. 
Mut, Ausdauer, Reaktion und Antrittsschnelligkeit vom Pony und beim Reiter sind selbstredend. Eine überdurchschnittlich gute Hand/Augen Koordination und Fitness des Reiters ist unabdingbar. 
Die Team- und die Selbstreflexionsfähigkeit des Reiters, sowie die Rittigkeit der Ponys sind Grundvoraussetzungen. Ein schnelles Pony allein bringt keinen Erfolg. Nur die Kombination der genannten Eigenschaften, kann gute Ergebnisse bringen. Ein körperlich nicht 100% fitter Reiter muss an seiner sportlichen Ambition arbeiten, um weiter Spass an den Mounted Games zu haben. 
Die Spiele basieren auf folgenden drei Säulen; Schnelligkeit - Geschicklichkeit - Aufspringen! Wobei vor allem das Aufspringen ein Publikumshighlight darstellt. Zu den rasanten Schnelligkeitsspielen gehören Bang a Ballon, Slalom, Carton und ähnliche Spiele. Sprintqualitäten und eine schnelle Reaktion von Pferd und Reiter sind hier gefragt. Durch Gewichts- und Schenkelhilfen werden die Ponys gesteuert. Wendungen nach links und rechts werden durch den Körper des Reiters eingeleitet. Auch Stopps und Go steuert der Reiter mit Impuls des Körpers und der Schenkel. Durch die Geschwindigkeit und den extremen Körpereinsatz der Pony, werden die Mounted Games hauptsächlich am langen Zügel geritten. Ein gutes MG Pony denkt mit seinem Reiter mit und überblickt das Spielfeld. Daher muss der Reiter dem Pony gewähren, den Kopf nach oben nehmen zu dürfen. Die Ponys können ihren Körper durch die Kopf- und Halsfreiheit in engen Wendungen ausbalancieren. Die Gebisse sind normale Wassertrensen, oft auch aus Gummi. Scharfe Gebisse, Sporen und Gerten sind bei den Mounted Games verboten.
Die zweite Säule der Pony Spiele basiert auf Geschicklichkeit. Hier ist hauptsächlich  der Mensch  als Sportler gefragt. Der Reiter muss seinen Körper und sein Pony gut kennen, um die athletischen Aufgaben zu erledigen. 
Eine dieser Aufgaben ist im Galopp einen kleinen Emaille Becher auf eine Slalom Stange platzieren, wie bei Hug a Mug. Die Mitarbeit des Ponys ist sehr wichtig, denn der Reiter lässt das Pony im Moment des Spiels quasi “allein”. Ein guter MG Reiter bringt sein Pony in die Position und das Tempo, um sein “Spiel” erledigen zu können. Das ausgebildete MG Pony weiß aufgrund der Position, was zu tun ist und erledigt die im Training erlernten Aufgaben schnellstmöglich. 
Bei einem gut eingespielten Reiter/Pony Paar, sitzen die Handgriffe perfekt, sodass Reiter und Pony mit der Position und dem Spiel gleichzeitig fertig sind und schnell weiter galoppieren können. Die Kinder wachsen und reifen mit und an den Aufgaben der Mounted Games. 

 

Weitere Geschicklichkeitsspiele sind Tonnen, Bottle Spiele oder Association Race. Der Reiter stellt im vorbei galoppieren eine gefüllte Flasche oder Box auf einer Tonne ab.  Natürlich muss die Flasche auf der Tonne aufrecht stehen und nicht liegen! Die Bottle (zu deutsch Flasche) wird am Rückweg wieder mitgenommen und dem nächsten Reiter übergeben. Das Geschick ist bei Bottle Race nicht nur im Spielfeld gefragt, sondern auch bei der Übergabe. 
Ein gutes Mounted Games Pony ist sehr vertraut mit dem Equipment und weiß zumeist beim Start bereits, welches Spiel jetzt gespielt wird. Schön zum Zusehen sind Manöver, bei denen Reiter und Pony ein Einheit bilden. Das Zurücklehnen des Oberkörpers veranlasst gute Mounted Games Ponys bereits zur vermehrten Gewichtsaufnahme auf der Hinterhand. Diese setzten sich richtig extrem nach hinten und warten auf ihren Reiter, um aus dieser Position wie ein Blitz nach vor zu galoppieren. 
Selbstreflexion der eigenen Fähigkeiten und im passenden Moment gutes Tempo herauszunehmen, dass sind die Schlüsselfähigkeiten dieser Spiele, die die Reiter besitzen müssen. Gerade in Bezug auf das Zusammenspiel mit den Teamkollegen ist eine kontrollierte Übergabe der Spielgeräte wichtig.
Die dritte Säule des MG Regelwerk sind die sogenannten  und beliebten Aufspringspiele.  Das Aufspringen im vollen Galopp ist publikumswirksam, es erfordert körperliche Fitness des Reiters und großes Vertrauen zwischen Mensch und Pony.
Beim Aufspringen braucht man ein Pony, welches mitarbeiten will und mit Spaß an die Sache geht. Das Pony muss beständig im gewählten Tempo weiterlaufen. 
Technisch das schwierigste Element in den Mounted Games ist wohl das Abspringen vom Pony im Galopp. Hier werden dem Reiter enorme athletische Fähigkeiten abverlangt. Es darf nicht einfach schneller oder langsamer werden, während der Reiter abspringt. Ansonsten endet der Absprung für den Reiter im Sand. Die Einwirkung des Reiters während des Ab- bzw. Aufspringen ist nicht vorhanden. Würde das Pony wild davon galoppieren oder auch einfach stehen bleiben, wäre der Reiter ohne Möglichkeit das Pony zu korrigieren. 
Das Pony muss den Reiter am Boden genauso akzeptieren, wie im Sattel. Der fliegende Wechsel zwischen der Position am Boden und im Sattel muss mit den Ponys gut geübt werden. Bei den Auf- und Abspringspielen kann der Zuschauer das  einzigartige Zusammenspiel von Pony und Reiter sehen.  Vielleicht ist es genau das, was das Publikum fasziniert.

In der Messe Salzburg zeigten die Mounted Games Kids vom Ponyhof Daneder tollen Sport. Mounted Games sind spektakulär, rasant und spannend. Der gemeinnützige Verein Mounted Games OÖ konnte in Kooperation mit Ponys&More ein tolles Programm auf die Beine stellen. Die Old Stars und bekannten Namen der Szene gönnten ihren Top Ponys eine Pause. Sie ließen bewusst den jüngeren Reitern und Pony den Vortritt. Bei dieser tollen Chance konnten die Kids ihr Talent zeigen. 
Das war auch eine tolle Gelegenheit, die Nerven der Kinder und Ponys zu schulen. Vor einem großen Publikum und vielen Zuschauern eine kleines Turnier zu reiten ist sehr aufregend. Eine so große Pferdesportveranstaltung wie die Amadeus Horse Indoors hat ein besonderes Ambiente und motiviert die Kinder und ihre Pony immer wieder aufs Neue. Die im Training erlernten und geübten Spielabläufe können in der Turnieratmosphäre ausprobiert werden.
Technisch korrekt ausgeführte Spiele sind auch für die Kleinsten schon Pflicht. Mutig reiten die Kinder vorwärts und scheuen auch Fehler nicht. Durch das Erfahren der Grenzen des eigenen Können, lernen Kinder und Ponys schnell sich selbst richtig einzuschätzen. Es ist toll zu sehen, dass so manches Schulpony bei den Mounted Games aufwacht. Ohne Gerte und Sporen werden die Aufgaben im Galopp erledigt.  Fleißig und eifrig erledigen die Ponys ihre gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit ihrer jungen Jockeys. 
#fail - “First Attempt in Learning”
Das Publikum war von den spektakulären Aufsprüngen im vollen Galopp, den rasanten Manövern von Pferd und Reiter sowie den spannenden Spielen begeistert. Selbst kleinere Fehler, die den Reitern während den einzelnen Spielen passierten, wurden mit Applaus belohnt. Das Motto Fehler sind der erste Schritt zum Besser werden, wurde live gelebt. Die beiden Top-Sprecher sorgten zudem für eine ausgezeichnete Stimmung in der Arena und motivierten das Publikum zum Anfeuern der Reiter.
Für die Reiter selbst waren die Auftritte ein unglaubliches Erlebnis. Der Boden der Arena war top präpariert. www.ponysandmore.at by Patrick Montgomery sorgte wie gewohnt für international genormtes Equipment und die Eltern leisteten beim Arenabau ihr Bestes. Die Kinder hatten die einzigartige Möglichkeit, in einer Top-Arena und in einem professionellen Ambiente ihr Können und ihre Nervenstärke zu zeigen. Was ihnen offensichtlich auch gelang – denn der Applaus und das durchwegs positive Feedback des Publikums waren die Belohnung für anstrengende drei Tage. 

DRESSURKURS bei GABY AUINGER

 

Unsere Reiter und ihre Ponys konnten bei Gaby Auinger Dressur Unterricht nehmen. In den zwei Tagen lernten die Kinder viel über korrektes Arbeiten der Pony und Pferde.

Gaby betonte auch immer wieder, wie wichtig gutes, korrektes und konsequentes Arbeiten für die Gesunderhaltung des Pferdes ist. Anbei ein paar Schnappschüsse.

Der Nachwuchs liegt uns besonders am Herzen. Ohne solide Basisausbildung kann man im Reitsport nicht weiterkommen. Gerade auch im Freizeitbereich ist eine gute, qualitätsvolle Ausbildung wichtig. Am Ponyhof Daneder wurde ein Dressur und Springkurs, speziell auf die Bedürfnisse der Anfänger zugeschnitten, angeboten. Petra Pammer, bekannt in der internationalen Haflingerszene, führte den Zwei Tages Kurs durch.  Gott Sei Dank spielte der Wettergott mit und bescherte uns ein tolles, warmes Herbstwochenende. Pferde, Ponys, Kinder und Einsteiger genossen die letzten warmen Sonnenstrahlen. Die Laune und Motivation war sowohl bei den Zwei, als auch bei den Vierbeinern am Höhepunkt. Voller Aufregung nutzen sie das erste November Wochenende um sich ihrem Ziel, dem Reiterpass, zu Nähern. 
Viele Nachwuchsreiter waren an den schönen Herbsttagen zu einem Intensiv-Reitkurs mit Petra Pammer am Ponyhof Daneder angemeldet. Im nächsten Jahr isst der Reiterpaß bzw. die Reiternadel am Programm, daher wurde der Kurs speziell auf diesen Themenkreis aufgebaut. Mitmachen durften alle, von Klein bis Groß. Von der ersten gerittenen Dressuraufgabe, bis hin zu den ersten Trabstangen, oder bei den Fortgeschrittenen gerittene Parcours, war alles dabei. 
Mit viel Ergeiz und Motivation wurden die gestellten Aufgaben gelöst. Auch beim gemeinsamen Mittagessen hatten alle viel Spaß. Ein großes Dankeschön an Petra Pammer, die den Kurs organisiert und abgehalten hat! Hier wurde die Basis für den weiteren Werdegang im Pferdesport gelegt. Um für die anstehende Prüfung gut vorbereitet zu sein, werden wir im Frühling gleich wieder einen Kurs veranstalten. Auch hier freuen wir uns über viele motivierte Teilnehmer! 

Unser Ponyhof Daneder im Jahresrückblick 2017

 

Verena und Patrick führen den Hof und ein kleines Reitsport Geschäft. www.sport-der-bewegt.at und www.ponysandmore.at  Der Bauernhof wurde bis vor 10 Jahren als Milchviehbetrieb bewirtschaftet. Aufgrund der Situation in der Milchwirtschaft wurde die Ausrichtung geändert. Damit haben sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. Der Ponyhof ist am Knoten Punkte der Mühlviertler Alm und des Mühlviertler Kernland in Gutau/Hundsdorf angesiedelt. Die Natur und die wundervolle Mühlviertler Gegend laden zum entspannten Ausreiten und Wanderreiten ein. Aber dass man dieses Gefühl erleben kann, ist zuerst eine gute Ausbildung wichtig. Reitunterricht und Ausbildung für groß und klein ist der Mittelpunkt des Angebotes am Ponyhof Daneder.

 

Verena und Paddy haben viele Ausbildungen in dem Bereich Pferde und Ponys gemacht. Nicht nur der Lehrwart in der Sparte Mounted Games berichtigt zum Unterricht. Vom Wanderreitführer, über Ponymaster bis hin zum Reitwart Dressur und Springen waren viele Sparten dabei. Paddy ist sogar internationaler Richter in der Sparte Mounted Games. Während der Ausbildungen wurde immer klarer, dass der moderne Reitunterricht in eine spielerische Richtung geht. Geist, Körper, Kondition und Koordination bzw. Gleichgewicht sollen gleichermaßen geschult werden. Ein Ganzkörpertraining im Reitunterricht, um die komplexen Bewegungsabläufe beim Reiten erlernen zu können. Gleichzeitig fehlt den Kindern immer mehr ein entsprechendes Sportangebot, in dem sie diese Bewegungserfahrungen machen können.

Die Liebe zu Ponys beim Nordiren Paddy und der Mühlviertlerin Verena brachte die Spezialisierung auf Ponys im landwirtschaftlichen Betrieb. Die Kombination dieser beiden Gedanken sind die Säulen des Betriebes. “Wir bieten den Kindern ein breites und umfangreiches Basisangebot. Dressur, Springen, Ausreiten steht genauso am Programm, wie sportliches Training. Das Angebot umfasst Longeunterricht und Führzügel für Anfänger bis hin zu Training als Turniervorbereitung.”

 

Der spielerische Unterricht, gepaart mit sportlicher Leistung führte 2012 zu den Mounted Games. Seit fünf Jahren werden Ponys und Kinder in dieser Sparte ausgebildet. Auf der einen Seite sind die Spiele super, um Kinder im Reitunterricht gut zu schulen. Gleichgewicht, Koordination und die Partnerschaft zum Pony wird spielerisch aufgebaut. Für Kinder sind die MG sehr gut, um spielerisch ihr Gleichgewicht im Sattel zu schulen. (bereits ab Führzügel) Die Hilfegebung geht hauptsächlich vom Körper aus (einhändiges Reiten ) und die Ponys müssen brav vorwärts gehen (weg von den anderen Ponys und auch wieder her). Die Kinder müssen Übergange und Haltparaden an bestimmten Punkten reiten. (Kegel, Tonne, usw) Der Umgang mit dem Pony (selbstständiges Führen und Auf / Absteigen ) wird spielerisch im Unterricht eingebaut. Für Kinder sind die MG Spiele nicht so abstrakt wie eine Dressur Aufgabe. (einen Ball auf einen Kegel legen und wieder mit zu nehmen ist “greifbarer” als eine Aufgabe auswendig zu lernen) Die Kinder können je nach ihrem Können die Aufgaben im Schritt, Trab oder Galopp erledigen. Damit liegen die Mounted Games voll im Trend. Auf der anderen Seite können die MG in Österreich bis zur Weltspitze erlernt und gelehrt werden. Leistungssport pur! Das Schöne an den MG ist, dass man die Spiele bis in die Perfektion erlernen kann.

 

Erfolge auf der EM geben dem Nachwuchs Training am Ponyhof Daneder recht. Vom 14. bis 20. August 2017 trafen sich die Teams der Europäischen Länder, um ihren Champion zu küren. Die International Mounted Games Association www.mounted-games.org beauftragte England mit der Durchführung der European Championship 2017. England ist die Heimat der Mounted Games und somit sollte die Europameisterschaft 2017 ein absolutes Highlight werden. Der Bath & West Showgrund bot ein riesiges Austragungsgelände mit Ställen, Restaurants, Tribünen, Arenen und einer riesigen Campingfläche. Jeden Tag wurden die Bewerbe bis Mitternacht unter Flutlicht ausgetragen. Das Flair der Finale im Flutlicht war unbeschreiblich, das Niveau der gezeigten Leistungen beeindruckend. Schon die Qualifikationen waren schnell und spannend. Gekürt wurden der European Champion der Offen Klasse Einzel, Master U17 Einzel und die Team European Champions der Altersklassen U12, U14, U17 und Offen. Die besten Reiter und Ponys Europa waren definitiv vor Ort um sich zu messen! Angefangen vom 8 jährigen Kind auf  top Welsh A Ponys bis hin zu Erwachsenen auf Quarter Horses. 

 

Basis dieses Erfolges ist auf alle Fälle eine solide und gute klassische Ausbildung. Jedes Jahr werden am Ponyhof Daneder in Kooperation mit dem Reitverein und Landesfachverband Reitprüfungen vom Hufeisen bis zur Reiternadel angeboten. Auch heuer konnte am 11. August die weiße Fahne gehisst werden.

 

Traditionell im Sommer findet seit mehr als 15 Jahren am Ponyhof Daneder die Prüfung für die Reitabzeichen statt. Im Sommer deswegen, da wir ohne Halle sowohl die Dressur, als auch den Springteil im Freien ablegen. Dieses Jahr brauchten wir weder Sonnencreme, noch mussten unsere Ponys und Pferde übermäßig schwitzen. Pünktlich zum 11. August zogen Gewitter und Regenwolken auf. Zum Glück ist der Boden der Reitplätze wetterfest und das Wasser der sintflutartigen Regenfälle war binnen einer Stunde verschwunden. Der Wettergott zeigte dann doch etwas Erbarmen, so konnten die Prüfungen fast trocken über die Bühne gehen.

Abgesehen vom Wetter war der Tag ein voller Erfolg. Natürlich waren unser Schulpferde und Ponys blitzblank heraus geputzt. Tolle Zöpfe geflochten und das Sattelzeug war poliert.  

Eine anstrengende Zeit lag hinter Pferden, Kinder und Reitlehrern, das sollte doch belohnt werden. In den letzten Wochen wurde fast täglich Dressur geübt, Springen trainiert und Theorie gestrebert. Gegenseitig wurde geholfen, unterstützt und motiviert. Am Tag der Prüfung waren dann doch alle etwas nervös. 

Viele Zuschauer waren gekommen um die Kinder und Jugendlichen mental zu unterstützen. Es kam fast etwas Turnierfeeling auf. Sicher und ohne große Fehler wurden alle Dressuren geritten. Zwei kleine Hufeisen zeigten ihr Können und als Highlight einen Galopp an der Longe. Die Großen Hufeisen ritten eine tolle Dressur mit Galopp in der Bahn. Beim Reiterpass wurde die R1 von allen Jugendlichen toll präsentiert. Die vier Reiternadel Mädels zeigten eine solide R3 Dressur und den Fortschritt zum letzten Jahr. 

Weiter ging es mit der zweiten Teilprüfung. Hier zeigten die Hufeisen Kinder drei Mounted Games Spiele vor. Der Richter Herr Wolf und die Beisitzerin vom OÖPS Andrea Wagner zeigten sich beeindruckt. Auch der Geländeritt der Reiterpass und Reiternadel Prüflinge war von allen toll anzusehen. Alle 21 Prüflinge bestanden ihre Abzeichen mit Bravour. Am Schluß gab es ein kräftiges Lob des Richters Heinz Wolf und der Beisitzerin Andrea Wagner. 

Wir waren im September auf einem Mounted Games Turnier in Bayern zu Gast. Hier durfte unserer Helena auf Sokrates ihr erstes Führzügel Turnier reiten. Ein stolzer 3. Platz war das Ergebnis. 

Patricia auf Cindy und Marla auf Pit konnten die Offene Klasse gewinnen.

 

 

Österreichische und Oberösterreichische Meisterschaften Mounted Games Pairs 2017
Von 20.-21. Mai 2017 fanden bei uns am Hof die Meisterschaftsbewerbe der Mounted Games Pairs Bewerbe statt. Die Paar-Bewerbe wurden in den drei Altersgruppen U14, U17 und Offen ausgetragen. 
In der Offenen Klasse (ohne Altersbegrenzung) traten 10 Paare an. Hervorragende Dritte wurden Caro Zehetner aus Wien mit Michael Pernkopf aus Oberösterreich, der seinem Nachwuchscrack zum ersten Mal bei so einem großen Turnier vorstellte. Ein Top Ergebnis für den Oberösterreicher. Ricarda Haas startete mit der NÖ Kathi Müllner und konnte sich den tollen 5. Platz sichern. Unsere Teri Platzer trat zum ersten Mal bei einem MG Turnier an. Gemeinsam mit Emma Brandis zeigte das Schecken Duo was "klein aber oho" bedeutet. Das schnelle Team wirkte noch etwas unroutiniert, landetet aber immerhin auf dem 8. Platz.
Nicht minder spannend zeigte sich das Finale der Junioren. In der U17 Klasse bewiesen die beiden Lokalmatadorinnen Jana Kiesenhofer und Sarah Ladendorfer aus Oberösterreich ihre bestechende Form. Die Beiden waren von Anfang an als Favoriten gesetzt und gewannen das Turnier klar mit 20 von 30 Spielsiegen. Das zweite Oberösterreichische Paar Saskia Pree und Tessa Weissengruber spielte ebenfalls souverän. Tessa und Saskia konnten den zweiten Platz sicher vor Jasmina Peschke und Joana Bauer aus Niederösterreich behaupten. Den vierten Platz in der Österreichischen Wertung erreichten Marie und Patricia, die damit aber das gute dritte OÖ Paar am Stockerl waren.
Interessant war die U14 Klasse zum Zusehen. Das als Favorit gehandelte Paar aus OÖ Marvin und Verena musste sich deutlich geschlagen geben. Der Turniersieg ging letztendlich klar nach Niederösterreich an Chiara Földi und Marina Stojanovic vor Marvin Lorenz und Verena Mascher aus Oberösterreich. Dritte wurden die beiden Oberösterreicherinnen Marlies Brandner und Lisa Kochan. Den tollen vierten Platz erritten Sabine auf Brutus gemeinsam mit Nina auf Sokrates, die mit Abstand die jüngste Reiterin an diesem Wochenende war. Auch Sabine und Nina konnten mit ihrer Leistung den tollen dritten Platz in der OÖ Wertung erreichen.
Dank der vielen freiwilligen Helfer und unglaublichen Einsatz konnte fast Unmögliches geschafft werden. Da der Verein und der Ponyhof kurzfristig als Veranstalter für das Turnier einsprangen, war trotz der kurzen Vorbereitungszeit bestens organisiert. Ein Danke auch an die Reiter und Teilnehmer, die gute Laune verbreiteten und das Turnier zu einem schönen Wochenende werden ließen. Der Zusammenhalt hat sich gelohnt!

Diese tollen Fotos entstanden in Kooperation mit Roman Gutenthaler! Wir freuen uns auf das Ergebnis beim Kadertraining am 6. und 7. Mai! Infos zum Training findet ihr unter Kurstermine

Snapshoots vom Ponyhof Daneder - bei uns ist immer was los! Mounted Games, Dressurunterricht, Springtraining oder ein gemütlicher Ausritt, für Abwechslung ist gesorgt!

Winter - wir warten auf dich! ;)

Erstes Alpencupturnier MG in Unterdießen

Am Sonntag, den 5. Mai ritten wir das erste Alpencup Turnier 2013 in Deutschland. Unser Stall wurde durch folgendes Team vertreten:

 

Florian Hackl - Darling

Saskia Pree - Suora Muija

Alisa Wasner - Mrs. Brownly

Sarah Ladendorfer - Moritz

Patrick Montgomery - Fantaghiro

 

Herzliche Gratulation und alles Gute den 2 Platzierten!!! Tolles A Finale geritten! Anbei Impressionen aus Tutzing/Unterdießen und dem ersten Alpencupturnier!

Dressurbewerbe Neumarkt

Wir gratulieren den Reitern vom Ponyhof Daneder zu den Erfolgen mit ihren Ponys bei der Dressur in Neumarkt.

 

Zwei zweite Plätze für Saskia auf Suora Muija und zwei dritte Plätze für Jana auf Cindy! Toll gemacht ihr vier!

Seasonopening URFV Gutau - Reitanlage Lehen

Reitertreffen - Halle Schönau - Ostermontag

Am Ostermontag trotzten sieben junge Reiterinnen vom Ponyhof Daneder den Wetterkapriolen und traten zum Dressurturnier an. Wir sahen das Turnier als Training unserer Ponys in der Halle. Unser Ergebnis war mehr als zufriedenstellend. Alle Reiterinnen erreichten mit ihren Ponys mindestens eine Plazierung.

Wir gratulieren:

Lena Nöbauer - Sharkan

Saskia Pree - Suora Muija

Lewi Mara - Fantaghiro

Patricia Pree- Flip

Jana Kiesenhofer - Cindy

Sarah Ladendorfer - Mukava

Bibi Zeilinger - Herbert

Fortbildung "Train the Trainer" in Wales

Der Ponyhof Daneder ist absofort auch auf Facebook zu finden. Fotos, Videos und vieles mehr, kann auf der Seite Ponyhof Daneder nachgelesen werden.

Freistädter Volksfest

Im August 2012 hat sich der Ponyhof Daneder auf dem Mühlviertler Volksfest präsentiert. Paddy hat gemeinsam mit dem Pferdereich Mühlviertler Alm, unserer guten Seele Gabi und den Nachwuchssportlern des Ponyhof Daneder ein kurzweiliges Programm präsentiert.

 

Ponyreiten, mit der Ponykutsche fahren und Voltigieren konnte jeder selbst ausprobieren. Der Ponyhof Daneder zeigte Mounted Games. 

 

Ein großes Danke noch mal an alle Helfer! Wunderbar gemacht!

Weiße Fahne bei Prüfungen gehisst!

19 Nachwuchsreiterinnen vom Ponyhof Daneder trainierten die ganzen Sommerferien fleißig.

Der Trainingsplan war vielfältig gestaltet. Zur Sitzkorrektur durften sich die Kids unter Aufsicht gegenseitig longieren und korrigieren. (siehe Foto) Das machte viel Spaß und hatte einen großen Lernerfolg erzielt. Daneben wurde mindestens zwei, dreimal pro Woche gemeinsam trainiert. Einmal pro Woche Dressur, Springen und Geländetraining, sowie zweimal pro Woche Theorieunterricht  erfordert viel Kondition. 

 :D Parcours wurden gemeinsam gebaut, Abstände gemessen und Springtheorie gelernt. In der Dressur wurde neben intensiver Sitzkorrektur auch die Ausbildungsskala und die Hilfengebung in und auswendig gelernt. ;)

Doch das anstrengende Training hatte sich gelohnt. Zum Ferienende fand die Prüfung statt. Richter Heinz Wolf  nahm die Prüfungen ab. Zuerst wurde konzentriert der Dressurteil erledigt. Beim Geländespringen konnte man die Freude und Motivation der Prüflinge richtig spüren. Es machte Spaß den Jugendlichen bei den rasanten Ritten zuzuschauen. Souverän meisterten sie das hügelige Gelände und die Sprünge. Zu guter Letzt gab es noch eine theoretische Prüfung.

Mit Bravour haben alle bestanden und so konnte die weiße Fahne gehisst werden. Gratulation an die 9 neuen Reiterpassinhaberinnen und 10 Reiternadelbesitzerinnen vom Ponyhof Daneder! :D Wir danken dem netten und beliebten Richter Heinz Wolf, hoffen wir haben gefallen und wünschen uns ein Wiedersehen im nächsten Jahr! :D

MG Vorstellung durch den Nachwuchs

Der Josefimarkt in Königswiesen ist jedes Jahr im Frühling das Highlight der Region. Am 19. März jeden Jahres rücken die Großen und die Kleinen mit Pferden und Ponys aus. Der gesamte Ort wird zum Volksfest.

Leonhardiritt in St. Leonhard/Freistadt

Jedes Jahr im Herbst reiten wir gemeinsam nach St. Leonhard bei Freistadt. Traditionell treffen sich dort die Reiter und Kutschenfahrer der Region zur Pferdesegnung. Ein tolles Dankeschön an eine gelungene Saison.

MG Turnier Römerhütte St. Lorenzen/Wechsel

Glücklich bei der Siegerehrung
Glücklich bei der Siegerehrung

Ein spannendes Wochenende ging zu Ende. Der Samstag stand ganz im Zeichen von Jens Martin und seinem Training. Einige Tipps und Triccks wurden gezeigt. Am Sonntag fand ein Turnier statt, so konnte das Gelernte gleich umgesetzt werden.

Sieben österreichische Mannschaften ritten beim MG - Turnier mit. Das Team Damarishof konnte das A-Finale gegen unsere Lemon Trees und das Team Ponybande entscheiden.

Steffi/Trixi, Florian/Darling, Jaqueline/Samsara, Saskia/Suora Muija und Kerstin/Suklaa spielten sich in die Herzen der mitgereisten Fans aus OÖ und Salzburg! ;-) Wir gratulieren ganz herzlich! Unser Team Lemon Tree konnte den stolzen zweiten Platz erspielen!

 

Gleichzeitig wurden auch Reiter/Pferde für den Nationalkader Mounted Games gesichtet. OÖ ist sehr stark vertreten. Vier ReiterInnen wurden ausgewählt:

 

Kerstin Fragner auf Suklaa

Stefanie Müllner auf Trixi

Florian Hackl auf Darling

Vanessa Voit auf Lucky Diamond

 

Wir gratulieren den vier recht herzlich und wünschen viel Erfolg beim Training für die WM 2012.

Demospiel MG Reitverein Perg

Steffi/Trixi beim Flaggenrennen
Steffi/Trixi beim Flaggenrennen

Der Reitverein Perg hat uns eingeladen die Mounted Games zu präsentieren. Jana/Tuulikki, Saskia/Suora Muija, Jaqueline/Darkling und Steffi/Trixi zeigten einige Spiele.

Auf den Fotos kann man deutlich erkennen, Mounted Games machen Spass! Das Lachen der Kinder/Jugendlichen spricht tausend Worte!

Fotos Training mit Riedl Harald

Während der Sommermonate trainieren wir Dressur, Parcourspringen und Geländespringen. Mit Harald Riedl stand uns ein kompetenter Trainer zur Verfügung. Neben all dem Spaß konnten wir uns selbst und unser Pferde/Ponys gut weiter ausbilden.

Centered Riding Kurs

Am 25./26. Juni 2011 hat Verena am Pferdehof Mangst in Grünau/Almtal einen Centered Riding Kurs besucht. Mit bildlicher Vorstellungskraft und Visualisierung zeigte Kursleiterin Sandra Preinfalk Sitzfehler der Reiterinnen auf.

 

Sandra ist ihres Zeichens Unterrichtende CR Level II. Sie korrigierte mit Hilfe von Bildern und Vorstellungskraft Sitzfehler. Dadurch wurden den Teilnehmern die direkte und indirekte Beeinflußung ihres Pferdes bewusst gemacht. Mit Übungen am Boden, Trampolin oder anderen Turngeräten wurde die Motorik des Körpers erfühlt.

 

Centered Riding bietet interessante und neue Erklärungsansätze für den herkömmlichen Reitunterricht. Hilfengebung durch Hand, Schenkel und Sitzeinwirkung werden gut erklärt. Auch die mentale Kraft bietet die Möglichkeit die eigenen Bewegungsabläufe besser zu koordinieren.

 

Ein interessanter, alternativer Weg um das eigene Reiten zu verbessern!

 

Nähere Infos: www.pferdehof-mangstl.at

 

Kurs Zirkuslektionen

Manuel
Manuel

Gerne geht Manuel auf spezielle Wünsche und Fragen in der weiteren Ausbildung des Pferdes ein. Angefangen beim Longieren, über lustige Tricks bis hin zu zirzensischen Lektionen in Theorie und Praxis zeigt Manuel sein Können. Spezielle Wünsche sollen im Vorfeld abgeklärt werden.

 

Kurs richtet sich nach dem Ausbildungsstand und der Konzentration der teilnehmenden Pferde.

 

Für Interessierte besteht am Vortag die Möglichkeit, an einem zweistündigen Longierkurs teilzunehmen. Weiters bieten wir Verladehilfe bei Problempferden an.

Der gebürtige Deutsche Manuel Frank arbeitet europaweit als Tiertrainer. In Österreich hatte er die Pferde, Pony, Kamele, Lama und Hunde des Zirkus Louis Knie Jun. unter seiner Obhut.

 

Im Jahr 2011 bot Tiertrainer Manuel Frank Kurse mit zirzensischen Lektionen für Pferde und Ponys am Ponyhof Daneder an. Die Erwartungen sämtlicher Teilnehmer wurden um Längen übertroffen - von diesem tollen Tag wird man sich hier wohl noch lange erzählen.

 

Hier geht's zu einem ausführlichen Bericht über den Kurstag.

 

 

 

kurz notiert ...

Reitunterricht bei Petra

Gewinnerin des Europachampionaten der Haflinger 2015

Besucht Paddy´s neuen Shop Ponys & More.

 

Paddy hat jetzt tolles PAVO Futter im Angebot!

Tanja betreut ab sofort unsere kleinsten Reiter!